Hier ein kleiner Ausschnitt unserer Aktivitäten

SVZ Pressefest 29.04.2019

Wir haben die Möglichkeit wahrgenommen, uns beim Pressefest der Schweriner Volkszeitung zusammen mit anderen Schweriner Vereinen in einem Pavillion des Stadtsportbunds (SSB) zu präsentieren. Mit den beiden Capoeira-Shows und einem Mitmachangebot haben wir vielen Schwerinern zeigen können, was Capoeira ausmacht.

Am Stand haben wir bis 18:00 Uhr Fragen  beantwortet und das ein oder andere spontane Spiel gezeigt. Die Musik hat viele angesprochen und Kinder konnten unsere Instrumente ausprobieren. Viele fanden es sehr interessant, dass man auf einem Bogen, mit dem sie zu Hause Pfeile schießen, Musik machen kann.

Nachdem es morgens wirklich kalt und ungemütlich nass losging, wurde es ab mittags zunehmend schöner und auch wärmer, so dass wir viel Spaß bei der Aktion hatten.

 
 

Bildergalerie



Odoo-Bild- und -Textbaustein

Schnupperworkshop im Rahmen der Langen Nacht des Yoga 2018

Am Samstag, den 23.06., unterstützten wir die Lange Nacht des Yoga mit einem Schnupperworkshop für Capoeira.

Prof. Estacio hat den Workshop geleitet und die Schnupperlinge ins Schwitzen gebracht.

Fernsehbeitrag Capoeira Schwerin 2017

Einige von euch waren dabei, als die beiden FSJlerinnen Freya und Marie vom Fernsehen in Schwerin bei uns im Training waren, ihr Beitrag ist seit Ende Dezember online unter  http://www.mmv-mediathek.de/play/20428-denkmal-i.html  zu sehen. Die Sendung ist in 2 Teile gegliedert. Um Capoeira geht es ab Minute 9:30.


Viel Spaß beim Schauen

"Ein Hauch von Brasilien beim TSV Schwerin"


Der Deutsche Olympischen Sportbund hat einen Artikel über uns am 01.11.16 veröffentlich. Hier kommt ihr direkt hin.



Odoo Text- und -Bildbaustein

Capoeira, Mozart und der Tag der Deutschen Einheit 2016

Odoo CMS – Beispielbild fließend
Das Konzertfoyer des Staatstheaters ist voll. Zirka 200 Gäste wurden erwartet und sind gekommen.
Ein Geiger und eine Pianistin eröffnen den Festakt. W.A. Mozart, Sonate für Pianoforte und Violine. Nach zwei Stücken verbeugen sich die Beiden. Es gibt Applaus. Daraufhin hält der Stadtpräsident Stephan Nolte die Eröffnungsrede, in der er alle Anwesenden herzlich begrüßt: Alle Preisträger sowie hohe Persönlichkeiten, darunter auch Rico Badenschier und natürlich alle anderen Gäste. Der Redner ist fertig und es gibt Applaus. Nun wird es ruhig im Saal.
Das Publikum wartet auf das Fortschreiten der Veranstaltung. Doch was ist das? Ein einzelner in weiß gekleideter Akrobat schiebt sich mit einigen kunstvollen Bewegungen und Akrobatiken vor die Bühne.
Es ist Jupiter in Topform. Er bewegt sich hin und her und strebt wieder den Bühnenrand an. Einige Leute wollen vereinzelt klatschen, verstehen aber, dass das noch nicht alles gewesen sein kann. Der Akrobat nimmt sich eine Berimbau und beginnt darauf zu spielen. Es ist sehr ruhig im Saal. Nur die Berimbau erklingt. Erst ist es ein Santa Maria Toque. Doch dann wird es ruckartig zu Sao Bento. Auf einmal ertönen andere Instrumente, die von anderen Capoeiristas getragen und zugleich gespielt werden. Sie werden von Jupiter vor die Bühne geleitet. Neben den Instrumenten gibt es noch andere Capoeiristas, die klatschen und bereit sind zu singen und zu spielen. Der ganze Saal ist nun mit Sound erfüllt. Jupiter fängt an zu singen und es klingt, als hätte er ein Mikro. Der Chorus antwortet. Dazu werden Soli vorgeführt, später wird Sao Bento gespielt.
Nun ist alles klar. Beim Festakt der Stadt Schwerin zum Tag der Deutschen Einheit und der Verleihung des „Annette-Köppinger-Preises“ ist Abadá Capoeira Schwerin gut besetzt und in ausgezeichneter Form und vor allem mit gutem Sound dabei.
Die Show neigt sich dem Ende zu. Die Spieler beenden das Spiel und reihen sich wieder ein. Der Chor singt die Abadá-Hymne und Adeus Adeus. Danach ist der Punkt erreicht, wo Jupiter das Zeichen gibt und alle ruckartig still sind. Es gibt großen Applaus. Die Capoeiristas verbeugen sich und begeben sich wieder hinter die Bühne.
Die Show dauerte nur zehn Minuten. Zehn Minuten Action und Energie. Die Capoeira wurde kurz und mit Feuer präsentiert. Der Sound war top. Von den Spielern waren so gut wie alle Kenntnisstände da und konnten ihr Können unter Beweis stellen. Es war ein sehr gelungener Auftritt.

Autor: Natureza

 



1. Capoeira-Sommercamp Flessenow 05. - 07.09.2014

Es ist nun schon eine Weile her und der Alltag hatte uns wieder schnell im Griff, so dass jetzt sogar die Weihnachtsferien schon fast vorbei sind. Wir denken trotzdem immer gerne an dieses schöne Wochenende mit euch zurück und deshalb zum Jahresbeginn noch ein paar Erinnerungen an dieses tolle Wochenende:


Am Freitag trafen wir uns alle im Abenteuercamp Flessenow. Die Unterkünfte wurden bezogen und dann ging es schnell zum See, denn es war ja schon Nachmittag und viel Zeit zum Baden blieb nicht mehr.


Am nächsten Tag wurde es dann "ernst". Zunächst stand eine Trainingseinheit an, bei der auch die blutigsten Anfänger (Eltern, die es auch mal probieren wollten) eingeladen waren.

Später gab es ein Training für die Fortgeschrittenen, ein Akrobatiktraining für die Kinder und sogar eine Protugiesisch Lektion. Zwischenzeitlich war aber auch genug Zeit baden zu gehen, Tischtennis zu spielen oder das Volleyballfeld auszuprobieren.

Odoo Text- und -Bildbaustein
Odoo-Bild- und -Textbaustein

Samstag gab es ein besonderes Highlight: Bimba-Sequenzen im See. Manche Techniken fielen im Wasser besonders schwer. Das Wetter war für September aber grandios und keiner musste frieren.. 

 

Jeden Abend konnten wir gemütlich am Lagerfeuer sitzen. Am Freitag stand Singen auf dem Programm. Bis 22 Uhr wurden alle in den Sommerferien geübten oder auch nicht geübten Capoeira-Lieder gesungen. Am Samstag wurde gegrillt und dann später am Lagerfeuer die müden Knochen ausgeruht.

Odoo Text- und -Bildbaustein